Mirroco und der Lehrplan 21

Hintergrundinformation

Den Medien war und ist zu entnehmen, dass der Lehrplan 21 sehr umstritten ist. Wo die Einen eine grosse Chance sehen, sehen andere grosse Hürden. Unabhängig davon ob Sie auf der einen oder anderen Seite stehen, fest steht, dass der Lehrplan in vielen Kantonen bereits beschlossen wurde und an der Umsetzung gearbeitet wird. Damit wird er in naher Zukunft auch für die Homeschooler zur verbindlichen Vorgabe.

 

Der Lehrplan 21 gliedert sich in 3 Zyklen und umfasst über 2300 Kompetenzstufen. Um die Fülle der Kompetenzbeschreibungen zu einer handhabbaren Menge zu reduzieren, wurde für Mirroco der Grundanspruch aus dem  Lehrplan 21 (ist im Lehrplan 21 jeweils grau unterlegt) kopiert. Die Kompetenz-beschreibungen wurden im Originatext von "www.lehrplan21.ch/Kanton Bern" heruntergeladen und in Mirroco hinterlegt.

 

Hinweis für Homeschooler: Der Kanton Bern hat entschieden, den Lehrplan 21 unverändert zu übernehmen. Einzig im Fachbereich Sprachen (Französisch und Englisch) gilt,  der bekannte Lehrplan Passepartout. Damit auch Homeschooler aus anderen Kantonen mit Mirroco arbeiten können, wurde beim Prototyp im Bereich Fremdsprachen ebenfalls die generelle Version übernommen.

 

Bis heute steht es Homeschoolern frei, in welcher Form sie den Lernstand der Kinder dokumentieren.  Mirroco bietet Hand, dies strukturiert und entsprechend den Vorgaben des Lehrplans 21 einfach umzusetzen. Es basiert auf den Kompetenzbeschreibungen (Originaltext) des Lehrplan 21. (Weitere Informationen, siehe unter www.lehrplan.ch)